News Weibliche Jugend

WB1 Glückliches Ende bleibt aus

[post_published] | [post_category]

Oytens weibliche B-Jugend verwirft zu viele Siebenmeter

Vier verworfene Siebenmeter waren für die weibliche B-Jugend des TV Oyten im Heimspiel der Handball-Oberliga gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen am Ende dann doch zu viel: Nachdem die Mannschaft von Trainerin Carolin Sunder das Hinspiel noch mit 23:20 gewonnen hatte, kassierte sie beim zweiten Aufeinandertreffen nun eine 19:20 (8:13)-Niederlage.

Nach einem Fünf-Tore-Rückstand zur Halbzeit hatte Kim Laura Schmelz für den TV Oyten in der 44. Spielminute zum 17:17 ausgeglichen. Das glückliche Ende blieb den Gastgeberinnen nach der Aufholjagd allerdings verwehrt. Nach dem Greta Petersen mit ihren Treffern Nummer sieben bis neun für die Gäste auf 20:17 (49.) gestellt hatte, lief die Uhr gegen den Nachwuchs der „Vampires“.

Die Treffer zum 18:20 und 19:20 durch Hannah Martens und Maja Hidde änderten nichts mehr an der Niederlage. Durch den Erfolg in der Pestalozzihalle haben sich die Gäste in der Tabelle bis auf zwei Zähler an den TVO herangepirscht. Oyten ist Sechster, die HSG folgt auf Platz acht.

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Jürgen Prütt

Die nächsten Spiele der weiblichen B-Jugend

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden