News 1. Damen

D1 Ohne Druck nach Garrel

[post_published] | [post_category]

Zweimal ist das Spiel zwischen dem BV Garrel und dem TV Oyten bereits verlegt worden. Im dritten Anlauf soll die Partie nun über die Bühne gehen. Die „Vampires“ können ohne Druck in die Begegnung starten, da die Punkte gegen den Tabellendritten nicht mit in die Abstiegsrunde genommen werden. Derzeit sieht es danach aus, dass der TVO die Staffel A als Tabellenzehnter beendet. Der Rangneunte HG OKT ist bereits sieben Punkte entfernt, auch wenn die Oytenerinnen zwei Spiele weniger ausgetragen haben. „Es wäre vermessen zu sagen, dass wir noch Neunter werden wollen. Wir wollen uns eine gute Ausgangsposition für die Abstiegsrunde verschaffen“, sagt Marc Winter, der den TVO gemeinsam mit Lars Müller-Dormann trainiert.

Die Partie gegen Garrel wollen die beiden Coaches zum Einspielen nutzen. Wichtiger sind für Winter und Müller-Dormann die Spiele gegen den TSV Wattenbek und VfL Oldenburg II. Beide Teams kommen noch für Rang sieben infrage, wodurch die „Vampires“ die erreichten Punkte mit in die Abstiegsrunde nehmen würden. Im jüngsten Spiel musste sich die Winter-Sieben dem SC Alstertal-Langenhorn knapp mit 27:30 geschlagen geben. Allerdings gingen die Oytenerinnen aufgrund eines vorherigen Corona-Ausbruchs innerhalb der Mannschaft dezimiert in die Begegnung. Die Situation hat sich seitdem nicht grundlegend verbessert. „Es kommen nicht viele dazu“, sagt Marc Winter. Torhüterin Romina Kahler ist in jedem Fall noch keine Option. Immerhin soll Kreisläuferin Jasmin Johannesmann wieder dem Oytener Kader angehören. Den ersten Vergleich mit Garrel in dieser Saison verloren die „Vampires“. Vor eigenem Publikum setzte es eine 28:35-Niederlage.

Anpfiff: Dienstag um 20.30 Uhr in Garrel

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Maurice Reding

Die nächsten Spiele der 1. Damen

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden