News 1. Herren

H1 Der TV Oyten empfängt den TSV Daverden zum Derby

[post_published] | [post_category]

Einmal sind der TV Oyten und der TSV Daverden in dieser Saison schon aufeinandergetroffen. Damals gewann der TVO auswärts. Nun steht das Rückspiel im Nordkreis an.

Das Hinspiel haben Daverdens Niklas Wehrkamp und sein Team gegen den TV Oyten verloren. (Foto:Björn Hake)

Bei den Verbandsliga-Handballern des TV Oyten hat Corona zuletzt für eine Zwangspause gesorgt. Bei fünf Spielern war vor der Partie gegen den VfL Horneburg der obligatorische Schnelltest positiv ausgefallen. Zum Derby gegen den TSV Daverden kehren die meisten Akteure zurück.

Allerdings hat der TVO vor dem Duell gegen den Landkreis-Rivalen einige Probleme auf der Torhüter-Position. Julius Timm fällt definitiv aus. Da auch hinter dem Einsatz von Jonas Lüdersen ein dickes Fragezeichen steht , werden beim Primus voraussichtlich Niklas van den Berg und Dennis Metz im Kasten stehen. „Beide haben schon oft genug bewiesen, dass sie ihr Handwerk  verstehen“, kam eine Spielverlegung für Lars Müller-Dormann nicht Betracht. „Wohin sollen wir die Spiele denn auch noch alle legen“, gibt der Coach des TV Oyten zu bedenken. Dann müsse die Abwehr eben noch einen Tick weniger zulassen, sagt der 46-Jährige.

Während Müller-Dormann zwischen den Pfosten einen Personaltausch vornehmen muss, drückt bei seinem Gegenüber Christoph Schweitzer der Schuh auf einer anderen Position: Mit Eric Beuße und Lars Koröde fallen zwei Linksaußen aus. „Felix Wendt wird beginnen“, erklärt Daverdens Coach. „Wir sind gut drauf und wir haben keinen Druck. Natürlich hängen die Trauben hoch. Wir dürfen aber auch nicht mit zu viel Respekt in die Partie gehen“, freut sich Schweitzer auf das Duell in der Pestalozzihalle. Bei den Gästen kehrt Ole Fastenau nach auskurierter Erkältung zurück. Zudem hofft Schweitzer bei Maximilian Fromm auf grünes Licht.  Daverdens Youngster musste in der Vorwoche gegen den MTV Eyendorf nach wenigen Minuten mit einer Prellung vom Feld.

Den ersten Vergleich hat der TV Oyten für sich entschieden. Für den TSV Daverden war das 26:32 in der Goldbachhalle in dieser Saison die bis dato einzige Niederlage vor eigenem Anhang. Das Spiel wird am Sonntag um 15 Uhr in Pestalozzihalle in Oyten angepfiffen.

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Jürgen Prütt

Die nächsten Spiele der 1. Herren

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden