News Weibliche Jugend

WC1 Gegner nutzt Überzahl aus

[post_published] | [post_category]

In einer jederzeit offenen Partie mussten sich die C-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten beim HSV Warberg/Lelm mit 26:27 (13:14) geschlagen geben. Mit ausschlaggebend für den Ausgang war aus Sicht von Gäste-Trainerin Bea Junge die Verteilung der Zeitstrafen (5:1 gegen die Gäste). Als in der Schlussphase Svea Helmke (44.) und Emma Lindhorst (46.) hintereinander für zwei Minuten vom Feld mussten, nutzten die Gastgeberinnen ihre Überzahl zum 27:24. Die neunfache Torschützin Helmke sowie Amelie Nienaber (5) trafen danach für den TV Oyten zum Endstand. „Das war schon schade. Der Schiedsrichter hat nicht immer die gleiche Messlatte angelegt, was sogar der Gegner bestätigt hat“, sagte Bea Junge.

Während der 50 Minuten lieferten sich die Tabellennachbarn ein Oberligaduell auf Augenhöhe mit mehrfach wechselnden Führungen. Celin Bielefeldt brachte die Gäste letztmals nach vorne – 24:23 (43.). Mit jeweils 14 Punkten auf der Habenseite nehmen beide Teams in der Tabelle die Plätze acht und neun ein. Für den TVO geht die Spielzeit, in der es für die „Vampires“ sieben coronabedingte Spielverschiebungen gab, mit zwei Heimauftritten und einem Auswärtsspiel zu Ende. SV Werder Bremen, TuS Komet Arsten und TS Hoykenkamp heißen die Gegner für die jungen Oytenerinnen bis zum 7. Mai.

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Jürgen Prütt

Die nächsten Spiele der weiblichen C-Jugend 1

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden