News Weibliche Jugend

WA1 „Vampires“ drehen Spieß um

[post_published] | [post_category]

Vor den Osterferien hatte die weibliche Handball-A-Jugend des TV Oyten in der Oberliga beim HSV Warberg/Lelm eine 23:26-Niederlage kassiert. Im Rückspiel drehte der von Sebastian Kohls trainierte Nachwuchs der „Vampires“ den Spieß nun um. 29:24 (15:11) hieß es nach 60 Minuten für die Sieben um die achtfache Torschützin Kim Laura Schmelz. Durch den Erfolg haben sich die Oytenerinnen in der Tabelle auf Rang sieben verbessert. Linkshänderin Schmelz sowie Freija Hartmann und Lena Prütt sorgten für einen guten Start des TVO – 3:0 (7.).

In Gefahr geriet der fünfte Saisonerfolg, als die Gäste sich nach dem 14:7 (23.) durch Johanna Beuße zwischenzeitlich auf ein Tor herangepirscht hatten – 16:15 (36.). Im weiteren Verlauf setzte sich die Kohls-Sieben wieder auf fünf Tore ab (22:17/45.). Bei dem Abstand blieb es bis zum Ende. Die Partie in der Pestalozzihalle musste mit einer halben Stunde Verspätung angepfiffen werden, da die Gäste aus dem Landkreis Helmstedt die Anreise unterschätzt hatten und in einen Stau geraten waren. Unterdessen hat der TuS Komet Arsten seine Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet. Manchmal müsse man traurige Entscheidungen treffen, teilte der Verein aus dem Westen der Hansestadt via Facebook mit. Corona und andere Krankheiten hätten zugeschlagen.

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Jürgen Prütt

Die nächsten Spiele der weiblichen B-Jugend II

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden