News 1. Damen

D1 „Vampires“ beißen sich durch

[post_published] | [post_category]

33:28-Erfolg für Spitzenreiter

Es bleibt dabei: Die Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten haben in dieser Saison noch kein Spiel verloren. Nach dem Remis aus der Vorwoche in Dinklage hat der Drittliga-Absteiger am Sonntagnachmittag mit 33:28 (14:13) bei der SG Neuenhaus/Uelsen gewonnen. Oyten bleibt durch den Sieg mit 9:1 Punkten Tabellenführer der Nordsee-Staffel.

In der ersten Halbzeit sah es für die „Vampires“ zunächst sehr gut aus. Denn die Gäste führten phasenweise mit drei Toren. So auch in der 17. Minute, als Außenspielerin Lena Janssens für den TVO zum 9:6 traf. Die SG antwortete mit einem 4:0-Lauf und lag plötzlich mit 10:9 vorne (23.). In den anschließenden Minuten wechselten sich beide Teams zunächst mit dem Torewerfen ab. In die Pause gingen die Oytenerinnen dann aber mit einer hauchzarten 14:13-Führung.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer zunächst ein Spiegelbild des ersten Durchgangs: Oyten setzte sich wieder ein wenig ab, um den Vorsprung im weiteren Verlauf wieder abzugeben. So lagen die „Vampires“ in der 47. Minute mit zwei Toren zurück – 22:24. Die Gäste verpassten dem Spiel aber noch einmal eine Wende. Durch einen Doppelpack zum 31:28 (58.) von Pia Franke war das Duell entschieden.

Co-Trainerin Carolin Sunder war nach dem Spiel glücklich, dass die „Vampires“ noch einmal die Kurve bekommen haben. Entscheidend sei gewesen, dass die Abwehr ab der 50. Minute wesentlich besser funktionierte, meinte die Assistentin vom fehlenden Chef-Trainer Kai Freese. „Es war eine unangenehme Aufgabe. Als Team haben wir es aber am Ende gut gemacht“, sagte Sunder.

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Florian Cordes

Die nächsten Spiele der 1. Damen

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden