News Weibliche Jugend

WB1 Oyten für Daverden zu stark

[post_published] | [post_category]

Bei ihren bisherigen Auftritten in der Vorrunde zur Handball-Oberliga musste die weibliche B-Jugend des TSV Daverden reichlich Lehrgeld zahlen. Nun stand für das Team von Trainerin Katrin Eschkötter der letzte Auftritt vor der Einteilung in Ober- und Verbandsliga an. Dabei erwies sich im Kreisduell auch der TV Oyten beim 12:38 (2:14) als zu starker Gegner.

„Für den weiteren Saisonverlauf war der ungefährdete Sieg wichtig“, stellte Carolin Sunder fest. „Wir spielen jetzt in der Verbandsliga weiter und sind dort gut aufgehoben“, ergänzte die Trainerin des TV Oyten. Maite Waterkamp hatte in der 17. Minute auf 11:0 für den Nachwuchs des Frauen-Oberligisten gestellt. „Meine Mannschaft ist mit dem Spiel mit Haftmitteln nicht zurechtgekommen“, erklärte Eschkötter die vielen ausgelassenen Chancen und technischen Fehler ihrer Sieben. Jule Petz markierte für die Gäste in Halbzeit zwei das 32:12 (47.). Die Schlussphase ging danach mit 6:0 an den TVO. In der zweigeteilten Verbandsliga sind die beiden Kreisrivalen ab Mitte November in unterschiedlichen Staffeln unterwegs: Oyten wurde vom Verband in die Nordgruppe einsortiert, der TSV Daverden startet ebenso wie JH MoIn Wesermarsch im Süden.

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Jürgen Prütt

Die nächsten Spiele der weiblichen B-Jugend

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden