Die Abwehr richtet es

[post_published] | [post_category]

TV Oyten nimmt die Hürde MTV Tostedt

Spielerisch haben die Handballerinnen des TV Oyten beim MTV Tostedt nicht geglänzt. Die zwei Punkte nahmen die „Vampires“ dennoch mit nach Hause.

Den Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten ist ein erfolgreicher Start ins neue Jahr gelungen. Das Team um Trainer Kai Freese gewann am Sonnabend mit 29:24 (17:15) beim MTV Tostedt. Durch den Auswärtssieg sind die „Vampires“ wieder an die Tabellenspitze gesprungen. Rang eins musste die Freese-Sieben für wenige Stunden den HSG Hunte-Aue Löwen überlassen, die bereits am Freitagabend ihr erstes Spiel im neuen Jahr erfolgreich gestaltet hatten.

Für die Oytenerinnen begann die Partie in Tostedt jedoch nicht optimal. „Es war das erwartet schwere Spiel, besonders zu Beginn“, sagte Freese, dessen Team nach einer Viertelstunde mit zwei Toren zurücklag – 7:9. Durch Veränderungen in der Deckung kamen die Gäste in der Folge aber besser in die Partie. Der TVO drehte die Begegnung zu seinen Gunsten und führte zur Halbzeitpause wiederum selbst mit zwei Treffern – 17:15.

Nach dem Seitenwechsel hatte die TVO-Deckung die Leistungsträgerinnen des MTV weiterhin im Griff. In der Offensive spulten die „Vampires“ hingegen ihr Programm runter, sodass der Sieg zu keinem Zeitpunkt mehr in Gefahr geraten sollte. Lob gab es vom Trainer unter anderem für Pia Franke, da sie von ihren acht Siebenmetern sieben im Tor des MTV Tostedt untergebracht hatte. „Endlich hatten wir mal eine gute Siebenmeterquote“, freute sich Kai Freese.

Winterzugang hält sich noch zurück

Hauptverantwortlich für den guten Start ins Jahr sei schlussendlich die Deckungsarbeit gewesen, fasste Kai Freese zusammen: „Da wir erst eine Woche wieder voll im Training sind und nur ein Testspiel absolviert haben, waren meine Erwartungen, dass wir spielerisch groß auftrumpfen, doch eher gering.“ In der Offensive hielt sich auch Sarah Seidel noch zurück. Die Rückraumspielerin, die sich vor wenigen Wochen dem TV Oyten angeschlossen hat, kam am Ende auf einen Treffer. Seidels Auftriff sei ein „normaler“ gewesen, urteilte Kai Freese. „Sarah fehlt nach der kurzen Zeit noch die Bindung zu unserem Spiel. An ihr werden wir in den kommenden Wochen aber noch viel Freude haben“, sagte Oytens Coach.

Kai Freese lobte zudem die mannschaftliche Geschlossenheit, mit der seine Sieben in Tostedt aufgetreten sei. „Wir haben aber noch viel Steigerungspotenzial“, meinte Freese, der sein Team in den kommenden Tagen auf das Spitzenspiel gegen die Mannschaft vorbereitet, die für wenige Stunden an der Tabellenspitze stand: Am kommenden Sonntag geht es für den TVO zu den Hunte-Aue Löwen. Freese ist sicher: „Da wartet auf uns ein heißer Tanz.“

Quelle: yten nimmt die Hürde MTV TostedtAchimer Kurier – Autor: Florian Cordes

Die nächsten Spiele der 1. Damen

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden
2023-01-16T06:34:59+01:0015. Januar 2023|