Ein hartes und ein leichtes Stück Arbeit

Der TV Oyten III überrennt Arbergen-Mahndorf – TSV Morsum quält sich gegen Hagen

Dass die Drittvertretung der "Vampires" auswärts bei der Spielgemeinschaft gewinnen würde, daran bestand während der Partie zu keinem Zeitpunkt auch nur der geringste Zweifel. Die von Merle Blumenthal trainierten Oytener zogen von Beginn an davon. Bis zur ersten Auszeit der Gastgeber in Spielminute 16 stand es bereits 10:2 für den TVO III. Die erneuerte Ansprache verhalf der Spielgemeinschaft nicht zu Besserung. Die Gäste marschierten hingegen weiter, erzielten bis zur Pause ihrerseits 16 Treffer und ließen lediglich magere fünf zu.
Nach der Pause dasselbe Bild: Arbergen-Mahndorf konnte zwar immerhin seine Ausbeute auf acht erfolgreiche Würfe ausbauen, doch an der deutlichen Pleite weiterlesen…

Nur zu Beginn Probleme

Bremen. Die Pause über den Jahreswechsel hatte sich bei der weiblichen A-Jugend des TV Oyten am Wochenende doch ein wenig bemerkbar gemacht. Denn im Auswärtsspiel der Handball-Verbandsliga West gegen den ATSV Habenhausen hatten die Nachwuchs-„Vampires“ anfangs ein paar Probleme, steuerten dann aber doch noch einem sicheren 27:16 (11:8)-Sieg entgegen.„Anfangs war es doch ein recht träges Spiel. Wenn wir mal frei durchgekommen sind, hat die Torhüterin unsere Würfe gehalten“, sagte TVO-Coach Sebastian Kohls. „Das war alles nicht besonders ansehnlich.“ Daher blieb die Begegnung zunächst ausgeglichen. Bis zur Pause verschafften sich die Gäste dann aber doch einen kleinen Vorsprung von drei Toren. weiterlesen…

Partie gedreht

Cloppenburg. Schlussendlich war Lars Müller-Dormann dann doch zufrieden. Der Grund: Die von ihm gecoachte männliche A-Jugend des TV Oyten hat in der Verbandsliga einen erfolgreichen Einstand hingelegt. Nachdem der TVO beim TV Cloppenburg zur Pause noch mit 12:13 zurückgelegen hatte, drehten die Gäste die Partie und siegten mit 26:24.„Wir sind ganz gut in die Partie gekommen und haben auch meist geführt“, sagte Müller-Dormann. Gegen Ende der ersten Halbzeit sei es dann aber zu einem Bruch gekommen. Die Folge war, dass der Oberliga-Nachwuchs des TVC die Begegnung wendete. „Zu Beginn der zweiten Halbzeit lagen wir mit vier Toren zurück“, schilderte Oytens weiterlesen…

Die Gäste sind besser

Oyten. Das Auftaktspiel in der Handball-Verbandsliga gestaltete die männliche B-Jugend des TV Oyten noch erfolgreich. Dem Sieg gegen den TvdH Oldenburg ließ das Kooperationsteam aus Achim und Oyten nun aber eine Niederlage folgen. Gegen den Drittliga-Nachwuchs des OHV Aurich unterlag der TVO in eigener Halle mit 21:33 (11:18).Die Gastgeber gerieten recht schnell in Rückstand. Nicht einmal fünf Minuten waren absolviert, da führten die Gäste aus Ostfriesland bereits mit vier Toren – 5:1. Den einzigen Treffer für die Gastgeber hatte bis dahin Marlon Hencken erzielt. Im weiteren Verlauf wurde das Team von Trainer Marc Lange jedoch besser. In der zehnten Minute weiterlesen…

Embsen gibt nach einem 33:24-Erfolg die rote Laterne ab

Auch wenn Embsens Lars Dietrich (r.) Oytens Björn Steinsträter nicht stoppen kann, feierte er am Ende ein 33:24.

Verden – In der Handball-Regionsoberliga der Männer zieht der TuS Rotenburg II mit 20:0-Punkten weiter einsam seine Kreise. Einziger ernsthafter Verfolger ist die HSG Mittelweser/Eystrup. Am Tabellenende gab der TSV Embsen die rote Laterne nach dem 33:24 beim TV Oyten II, der nach der sechsten Niederlage in Folge immer mehr in Abstiegsgefahr gerät, an die HSG Phoenix II ab.
Während es für Oyten die sechste Niederlage in Folge war, holte Aufsteiger Embsen aus den letzten weiterlesen…

Nicht souverän genug

Oyten. Gewinnt eine Handball-Mannschaft eine Partie vor heimischer Kulisse mit fünf Toren Abstand, lag dabei lediglich in der Anfangsphase mal zurück und ließ es in der Folge nicht mal mehr zu einem zwischenzeitlichen Unentschieden kommen, ja dann kann von einem souveränen Sieg gesprochen werden. Für Lars Müller-Dormann, der Trainer der ersten Herrenmannschaft des TV Oyten, hätte der 28:23 (16:12)-Triumph seiner Truppe in der Landesliga Bremen gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II aber durchaus noch souveräner sein können.Der Grund ist von simpler Natur, denn der Branchenprimus TV Oyten hatte einige geworfene Fahrkarten zu verzeichnen. Nach anfänglichen Rückständen bei 1:2 und 2:3 kam weiterlesen…

Eine einfache Rechnung

Der TV Oyten II unterliegt auswärts der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn mit 29:32


Nathalie Meinke (rechts) und ihre Teamkolleginnen vom TV Oyten II trafen gegen die SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn einfach nicht häufig genug das Tor.

Bad Zwischenahn. Im Grunde ist Handball ganz einfach: Wer am Ende einer Partie das bessere Torverhältnis hat gewinnt – eine einfache Rechnung. Bei den Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II stimmte nun eben dieses Verhältnis nicht und daher stehen sie nach 14 Saisonspielen mit einem ausgeglichenen Punktekonto (14:14) da. Die siebte Niederlage mussten sie bei der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn hinnehmen. Am Ende hieß es 32:29 (17:15) für die Gastgeber.Dass weiterlesen…

Oytens Abschluss ist ausbaufähig

Der TV Oyten hat gegen die HSG Verden-Aller einen erfolgreichen Start ins Jahr hingelegt. Nun peilt die Müller-Dormann-Truppe den nächsten Sieg an

Oyten. Mit einem 29:27-Sieg gegen die HSG Verden-Aller ist der TV Oyten in der Vorwoche in das neue Jahr gestartet. Es war ein Erfolg der Marke glanzlos für die Schützlinge von Trainer Lars Müller-Dormann. Erst in der Schlussphase hatten die „Vampires“ in dem Kreisduell die Weichen auf Sieg gestellt. Nach der Schlusssirene überwog im Lager der Blau-Roten dann auch Erleichterung. Richtige Freude wollte angesichts der mauen Vorstellung nicht aufkommen beim Team um den achtfachen Torschützen Robin Hencken. Zum Start in die Rückserie steht dem TV Oyten nun eine ähnlich undankbare Aufgabe ins Haus. Mit der HSG Schwanewede/Neuenkirchen II weiterlesen…

Mission Klassenerhalt

Für die Handballerinnen des TV Oyten startet in einer Woche eine kraftraubende Rückrunde



Die beiden Trainer Marc Winter (rechts) und Lars Müller-Dormann arbeiten akribisch, damit der TV Oyten die Liga hält. (Björn Hake)

Oyten. Kurz vor dem Jahreswechsel haben die Handballerinnen des TV Oyten in den Sozialen Medien ein Versprechen abgegeben. Auf ihrer Facebookseite sendeten sie ihren Anhängern zunächst nachträgliche Weihnachtsgrüße und versicherten zudem „mit voller Power ins Jahr 2020 zu gehen“. Das müssen die „Vampires“ auch. Denn in der Nordstaffel der 3. Liga wartet auf den TVO eine harte und kraftraubende Rückrunde. Elf Spiele bleiben dem Tabellenletzten noch, um den Abstieg in weiterlesen…

Gelungener Auftakt für Oyten

Oyten. Die männliche B-Jugend des TV Oyten hat zum Auftakt der Handball-Verbandsliga einen Sieg gefeiert. Angeführt vom achtfachen Torschützen Ole Lübbers setzte sich das Kooperationsteam aus Oyten und Achim gegen den TvdH Oldenburg mit 26:23 (10:11) durch.
Nach einem Drei-Tore-Rückstand – 7:10 stand es in Minute 21 aus Sicht der Gastgeber – kämpften sich die Schützlinge der beiden TVO-Trainer Marc Lange und Yanik Grobler bis zum Seitenwechsel auf einen Treffer heran. Nach dem Wiederanpfiff drehten Michel Schack, Kilian Kahl und Kreisläufer Lübbers den Rückstand in eine Vier-Tore-Führung – 16:12 (34.). Den Vorsprung ließen sich die Nachwuchshandballer aus dem Verdener Nordkreis weiterlesen…

« < [1] 2 3 4 ... > »

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker