Ausgleich will nicht fallen

Es bleibt dabei: Sebastian Kohls kann mit dem TV Oyten nicht in Altlandsberg gewinnen

Altlandsberg. Nur gut, dass der TV Oyten den Klassenerhalt in der 3. Liga Nord der Frauen bereits in der Vorwoche im Heimspiel gegen die HSG Jörl DE Viöl perfekt gemacht hat. Denn die Handballerinnen des TVO verloren am Sonnabend beim noch vom Abstieg bedrohten MTV 1860 Altlandsberg mit 30:32 (12:17).

Altlandsberg darf sich durch den Erfolg am letzten Spieltag noch Hoffnungen auf den Ligaverbleib machen, während für Oytens Trainer Sebastian Kohls eine Negativbilanz nicht reißen wollte. „Ich habe als Trainer noch nie in Altlandsberg gewonnen“, sagte er vor dem Spiel. Und dabei wird es auch bleiben. Denn schließlich sitzt Kohls nur noch beim finalen Spieltag am kommenden Wochenende bei den „Vampires“ auf der Bank, um sich dann in den Jugendbereich zurückzuziehen.In Halbzeit zwei ordentlich gekämpftEin Sieg lag beim MTV am Sonnabend jedoch im Bereich des Möglichen. Vor allem in der zweiten Halbzeit zeigte der dezimierte Kader des TV Oyten eine ansprechende Leistung. Nach dem Fünf-Tore-Rückstand zur Halbzeitpause fanden die Gäste zunehmend besser in die Begegnung. Tor um Tor verkürzte die Kohls-Sieben, bis der Rückstand in der 39. Minute nur noch einen Treffer betrug – 18:19. Jana Kokot hatte für Oyten das 18. Tor markiert.



Sieben Tore erzielte Patricia Lange in Altlandsberg und war damit Oytens beste Schützin.

Viereinhalb Minuten vor dem Abpfiff sollte der Rückstand für Oyten jedoch zum letzten Mal nur einen Treffer betragen – Denise Engelke hatte zum 26:27 getroffen. Danach setzte sich der MTV auf 30:26 ab und brachte den Vorsprung anschließend über die Ziellinie.

Der Grund für die Auswärtsniederlage war für Sebastian Kohls nach Spielende schnell gefunden. „Der Kader war einfach zu dünn“, sagte der Coach, dem lediglich neun Spielerinnen zur Verfügung standen. „Wir haben uns toll in das Spiel gekämpft. Aber es sollte am Ende nicht reichen. Die Deckung wurde in der zweiten Halbzeit besser, aber im Angriff hatten wir zu viele Fehlwürfe.“ Die Trauer habe sich dennoch in Grenzen gehalten, meinte Kohls: „Wir hätten aber etwas Zählbares mitnehmen können.“ Quelle: Achimer Kurier - Autor: Florian Cordes

Danach setzte sich Altlandsberg zwar wieder auf vier Treffer ab (22:18), doch auch davon ließ sich der TV Oyten nicht entmutigen. Wieder zeigten sich die Gäste kämpferisch und verkürzten. So sollte sich ab Spielminute 50 eine spannende und ausgeglichene Partie entwickeln. Häufig lag Altlandsberg nur mit einem Tor in Führung. Das Problem auf Oytener Seite war jedoch: Der Ausgleich wollte nicht fallen.

Quelle: Achimer Kurer - Autor: Florian Cordes

15.04.2018, 17:00 Uhr Presseberichte

3. Liga: Nächstes Spiel

HSV Solingen-Gräfrath 76 vs. TVO Vampires
Datum: 16.09.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Halle: Kotter Str. 9, 42655 Solingen

JBLH: Nächstes Spiel

1.VfL Potsdam 1990 vs. TVO Vampires
Datum: 09.09.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Halle: Zeppelinstr. 114-117, 14468 Potsdam

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker