Oytens Keeperin glänzt beim 26:25 gegen die US-Nationalmannschaft

Gelungenes Freundschaftsspiel

Oyten -  Über 250 begeisterte Zuschauer wurden am Dienstagabend Zeugen des Freundschaftsspiels beim TV Oyten. Der Handball-Drittligist besiegte in seinem ersten Auftritt in neuer Konstellation die Nationalmannschaft der USA mit 26:25. „Das war ja mal ein komplett gelungenes Event. Wir haben schon einiges gut gemacht, obwohl wir noch einiges zu tun haben. Besonders bei der amerikanischen Nationalhymne bekam ich Gänsehaut“, schildert Oytens neuer Trainer Jörg Leyens seine Gefühlswelt.Auch Christian Latulippe war mit dem Auftritt seines Teams mehr als einverstanden. „Wir haben viel Power von den unterschiedlichsten Positionen gezeigt. Das war schon eine enge Partie“, gab der amerikanische Übungsleiter zu Protokoll. Seine Top-Schützin Nicole Andersen befand: „Für unseren ersten Auftritt war das schon gut.“Im zweiten Abschnitt bekam der US-Coach dabei ein klares Bewerbungsschreiben von Oytens Neuzugang Bryana Newbern geliefert, die sich mit zwei weiteren Keeperinnen um zwei Plätze für die Qualifikationsspiele gegen Kanada bewirbt und etliche Glanzparaden zeigte. „Ich bin gut reingekommen, mein Team gab mir Sicherheit“, gab Newbern zu Protokoll, die zunächst der Qualifikation für die Panamerikanischen Spiele 2019 in Lima und dann dem Saisonauftakt mit den Vampires in Solingen entgegenfiebert.Noch im ersten Abschnitt hatte Romina Kahler den Oytener Kasten glänzend gehütet und beim 12:8 (25.) durch einen fulminanten Gegenstoß von Lisa Bormann-Rajes, von Hallensprecher Uwe Kellner nicht umsonst liebevoll als „Speedy“ tituliert, geführt. Wer jetzt dachte, die Gastgeberinnen bekämen die Partie in den Griff, sah sich getäuscht. Denn die US-Girls entdeckten ihren Kampfgeist.Nach 45 Minuten traf Oytens Jugend-Nationalspielerin Wiebke Meyer (Kellner witzelte: „Sie hat mehr internationale Erfahrung als der Rest ihres Teams“) noch zum 20:18. Drei Minuten vor Ultimo glichen die Gäste aus Übersee aus (24:24), doch Oytens Kreisläuferin Patricia Lange bescherte Leyens & Co. in der Schlussminute den 26:25-Testspielsieg. Ein gelungener Auftakt für den TV Oyten, der wie Trainer Leyens anmerkt, in der Dritten Liga West echte Prüfsteine bewältigen muss.

Quelle: Kreiszeitung  -  Autor: Björn Lakemann

01.08.2018, 16:17 Uhr Presseberichte