Jana Meyer soll Oyten III neue Impulse verleihen

START IN DIE SAISON Trainerin Merle Blumenthal will ins Mittelfeld

Teambuilding an der überdimensionalen Dartscheibe: Die Handballerinnen des TV Oyten III sind gerüstet.

Am Sonnabend nehmen die Handballerinnen des TV Oyten III mit einem Auswärtsspiel beim VfL Stade II ihre Saison in der Landesklasse in Angriff. Die erste von insgesamt 26 Saisonpartien, wobei das letzte am 5. Juni 2021 bei der HSG Phoenix stattfindet.

Apropos HSG Phoenix: Gegen den Landesliga-Absteiger bestritt der TVO sein letztes Vorbereitungsspiel und konnte einen Erfolg in dessen Halle einfahren. „Doch so einen Test sollte man nicht auf die Goldwaage legen. Überhaupt gehen wir diese Spielzeit völlig entspannt an“, kommentiert Oytens Übungsleiterin Merle Blumenthal, die in ihre dritte Saison an der Seitenlinie geht, diesen Sieg.

Für die Trainerin sei es ohne völlig ungewiss, welches Team sich oben einreihen wird: „Das wird eine lange Saison für alle. Doch wir wollen im guten Mittelfeld landen.“ Blumenthal merkt erfreut an: „Meine Mannschaft hat einen guten Spirit und die Spielerinnen nehmen Tipps dankbar an. Wichtig ist es, dass wir keine Punkte verschenken wie noch in der letzten Saison.“

Allerdings werden ihr Stammkräfte fehlen wie Aktivposten Svenja Kristen, die ihre Laufbahn wie angekündigt beendet, sowie die einzige Keeperin Sünje Böll, die es beruflich nach Bremerhaven zieht. „Dass uns die beiden fehlen werden, war vorher klar. Als Böll-Ersatz kann man mich nicht einplanen, da ich schwanger bin“, schmunzelt die Übungsleiterin. Sie ist allerdings optimistisch, dass der Verein immer eine Lösung zwischen den Pfosten finden wird.

Auf dem Feld soll insbesondere Jana Meyer aus der A-Jugend dem Team neue Impulse verleihen. Sowohl im Angriff als Rückraumschützin als auch in der Defensive im Mittelblock dürfte Meyer eine echte Verstärkung sein. Dort trägt auch Vivienne Rojahn, die der zweiten Reihe mehr Durchschlagskraft verleiht, große Hoffnungen. Wenn ein besserer Saisonstart als in der vergangenen Serie, wo nach zwei Siegen und neun weiteren Partien auf einmal 8:14 Punkte in der Tabelle ablesbar waren. Bis zum Abbruch wegen der Corona-Pandemie berappelte sich Oytens Dritte und schaffte in den letzten Saisonpartien mit 8:4 Zählern noch einen akzeptablen Saisonabschluss.

TV Oyten III im Stenogramm

Neuzugänge:
Jana Meyer (A-Jugend), Pia Buschmann, Celina Weide (beide Doppelspielrecht A-Jugend), Wiebke Lührs (reaktiviert).

Weggänge:
Alena Böttjer (eigene Zweite), Joana Michaelis (H. V. Cometas Leuwaarden, Holland), Sünje Böll (beruflich nach Bremerhaven), Vivien Brandt (Umzug), Svenja Kristen (Laufbahnende).

Restkader:
Maike Hemmerich, Vivienne Rojahn, Merle Prütt, Jaane Buschmann, Lykka Pohlmann, Bea Junge, Jessica Smid, Resa Martens, Lea Loel.

Trainerin: Merle Blumenthal (in der 3. Saison).

Saisonziel: Platz 4 bis 6.


Quelle: Kreizzeitung - Autor: Björn Lakemann

30.09.2020, 16:29 Uhr Presseberichte