TV Oyten ist bei der Premiere direkt gefordert

Der TV Oyten hat es nach dem Aufstieg direkt mit einem unbequemen Gegner zu tun. In der Pestalozzihalle gastiert der MTV Eyendorf.


Niklas Wallrabe hat sich eine Schulterverletzung zugezogen und fehlt dem TV Oyten bis November. (Björn Hake)

 Premiere für den TV Oyten: Nach dem Aufstieg geht es für die „Vampires“ zum Auftakt in der neuen Liga vor eigenem Anhang gegen den MTV Eyendorf. „Eine körperlich starke Truppe, die uns in der Deckung ordentlich fordern wird. Da wissen die Jungs gleich mal, was sie in der Verbandsliga erwartet“, skizziert Oytens Coach Lars Müller-Dormann die Gäste aus dem Landkreis Harburg. In der Vorbereitung standen für den TV Oyten viele Spiele gegen höherklassige Gegner auf dem Programm, zuletzt gab es allerdings eine knappe Niederlage gegen die TS Hoykenkamp. „Vielleicht“, hofft Lars Müller-Dormann, „war es noch einmal rechtzeitig ein Schuss vor den Bug.“ Allerdings fehlten bei dem Vergleich gegen den Landesligisten auf Oytener Seite mit Robin Hencken und Noah Dreyer auch zwei Leistungsträger. Gegen den MTV Eyendorf sollen beide auflaufen. Fehlen werden dagegen der junge Niklas Wallrabe (Schulterverletzung – Pause bis November) sowie Dominik Lange. Für den vom TuS Schloß Neuhaus (Landesliga Westfalen) zu seinem Heimatverein zurückgekehrten Rückraumspieler ist die Spielberechtigung nicht rechtzeitig eingetroffen. Das Spiel dürfen knapp 60 Zuschauer verfolgen.

Anpfiff: Sonnabend um 16 Uhr in Oyten

Quelle: Achimer Kurier - Autor: Jürgen Prütt

01.10.2020, 15:43 Uhr Presseberichte