Ein überzeugender Auftritt

Tabellarisch gesehen waren die Rollen vor dem Spiel der Handball-Oberliga Niedersachsen zwischen dem TV Oyten II und den Gäste von der HSG Plesse-Hardenberg klar verteilt: Auf der einen Seite die in eigener Halle noch ungeschlagene Drittliga-Reserve, auf der anderen der Vorletzte der Tabelle aus dem Landkreis Northeim. Am Ende blieb die Überraschung dann auch aus: Mit einem ungefährdeten 35:21 (18:8)-Erfolg stockten die erneut von Carolin Sunder betreuten "Vampires" ihre Punktekonto auf 10:4 auf. "Plesse war etwas griffiger als Geismar in der vergangenen Woche. Wir haben es aber gut gemacht und sind oftmals mit viel Tempo über den Rückraum zu Toren gekommen." Ihre Mannschaft, resümierte Sunder nach dem fünften Sieg im siebten Spiel, habe es "solide runtergespielt."

Etwa mehr als 14 Minuten waren in der Pestalozzihalle von der Uhr, da war für Carolin Sunder beim Zwischenstand von 6:4 zugunsten des TVO die Zeit für eine kurze Besprechung gekommen. "Personell habe ich in der Auszeit nichts verändert. Die Anfangsphase war mir aber zu wild, wir werfen viele Bälle weg und halten uns nicht an die Absprachen", erläuterte Sunder. In der Folge wurde es schnell deutlicher. Zweimal Alena Böttjer sowie Katrin Salkic erhöhten auf 9:4 (17.). Zur Halbzeit betrug der Vorsprung bereits zehn Tore. Lisa Marie Gerling zeichnete für das 18:8 verantwortlich.

Da die junge Carlotta Hohaus (Fußverletzung) gegen die Gäste aus Südniedersachsen passen musste, hieß das Torhütergespann beim TV Oyten II Schumacher/Schumacher. "Charlotte und Cora haben sich die Einsatzzeiten geteilt und es beide gut gemacht", stellte Carolin Sunder ihren beiden erfahrenen Keeperinnen ein gutes Zeugnis aus. Hervorheben wollte sie keine Spielerin. Im zweiten Abschnitt baute Oytens Zweitvertretung ihren Vorsprung beständig weiter aus. Nach zwei Treffern von Marie Schote lagen die Gastgeberinnen mit 23:8 vorne (39.). Unter dem Strich sei es ein überzeugender Auftritt gewesen, meinte Carolin Sunder.

Quelle: Achimer Kurier  -  Autor: Jürgen Prütt

16.11.2021, 20:41 Uhr Presseberichte