Zwei Niederlagen gegen Oldenburg

Oytens B-Jugend beendet Saison

Binnen 24 Stunden ist die weibliche B-Jugend des TV Oyten zweimal auf den Bundesliga-Nachwuchs des VfL Oldenburg getroffen. Zunächst standen sich die beiden Handball-Oberligisten am Dienstagabend in der Pestalozzihalle gegenüber. An der Hunte kam es einen Tag später zum schnellen Wiedersehen. In beiden Vergleichen hatte das Team um TVO-Trainerin Carolin Sunder klar das Nachsehen. Das Heimspiel in der Pestalozzihalle verlor der TVO-Nachwuchs mit 17:26 (10:13). Der VfL Oldenburg gewann das Rückspiel ebenfalls recht deutlich mit 27:19 (14:8).

"Es war schwierig für uns, sich nach der Pause über Ostern noch einmal voll auf diese beiden Spiele zu konzentrieren", sagte Carolin Sunder, weiterlesen…

Schlappe beim Ex-Verein

Für Trainerin Carolin Sunder und ihre B-Juniorinnen des TV Oyten stand in der Handball-Oberliga das Auswärtsspiel bei ihrem Ex-Verein SV Werder Bremen an. Schlussendlich ging es für den Nachwuchs der „Vampires“ mit einer 15:19 (7:9)-Niederlage zurück in den Landkreis Verden.

„Es war kein schönes Spiel. Werder hatte die besseren Individualisten“, stellte Sunder fest. Schlussendlich sollte sich ein schlechter Start (0:4/9.) für die Gäste als zu hohe Hypothek erweisen. Nachdem Hannah Martens und Kim Laura Schmelz auf 2:4 (11.) verkürzt hatten, war der Oyten dem Spitzenteam (Rang zwei) ein gleichwertiger Gegner. Für den Halbzeitstand zeichnete Helene Köhlmoos verantwortlich. Sie traf weiterlesen…

Kräfte lassen in Hälfte zwei nach

Oytener B-Juniorinnen mit 17:23

Für die weibliche B-Jugend des TV Oyten hieß der Gegner im aktuellen Spiel der Handball-Oberliga HSG Hude/Falkenburg. Gegen den körperlich starken Kontrahenten ließen beim Nachwuchs des Frauen-Drittligisten nach einem 10:12-Rückstand zur Halbzeit in Durchgang zwei die Kräfte nach. Am Ende stand für die Mannschaft von Trainerin Carolin Sunder eine 17:23-Niederlage.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer in der Pestalozzihalle ein Duell auf Augenhöhe. Hannah Martens traf in Minute zwölf nach schönem Zuspiel von Jette Ohlhorst zum 6:6. Auch beim 11:12 (23.) durch Mia Geßler war der TV Oyten noch im Spiel. Im zweiten Abschnitt schwammen dem TVO die weiterlesen…

Glückliches Ende bleibt aus

Oytens weibliche B-Jugend verwirft zu viele Siebenmeter

Vier verworfene Siebenmeter waren für die weibliche B-Jugend des TV Oyten im Heimspiel der Handball-Oberliga gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen am Ende dann doch zu viel: Nachdem die Mannschaft von Trainerin Carolin Sunder das Hinspiel noch mit 23:20 gewonnen hatte, kassierte sie beim zweiten Aufeinandertreffen nun eine 19:20 (8:13)-Niederlage.

Nach einem Fünf-Tore-Rückstand zur Halbzeit hatte Kim Laura Schmelz für den TV Oyten in der 44. Spielminute zum 17:17 ausgeglichen. Das glückliche Ende blieb den Gastgeberinnen nach der Aufholjagd allerdings verwehrt. Nach dem Greta Petersen mit ihren Treffern Nummer sieben bis neun für die Gäste auf 20:17 (49.) gestellt hatte, lief die weiterlesen…

Favorit setzt sich erst spät ab

Neunmal war die JSG Wilhelmshaven in der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend B bisher angetreten, neunmal hatte der Nachwuchs aus der Jadestadt dabei das Feld als Verlierer verlassen. Im zehnten Spiel hieß der Gegner nun TV Oyten. Nach einer ausgeglichenen Partie wurden die von Carolin Sunder trainierten Gäste beim 24:21 (12:13)-Erfolg ihrer Favoritenrolle in dem Auswärtsspiel erst in der Schlussphase gerecht. „Da haben wir endlich einmal das gezeigt, was wir können“, atmete Sunder durch.

Es sei kein guter Auftritt gewesen, monierte die Trainerin. Ihre Spielerinnen hätten sich mit der 6:0-Deckung des Gegners schwergetan. Mira Husemann, Svea Helmke und Kim Laura Schmelz weiterlesen…

Der Primus ist zu stark

Vier Spiele in elf Tagen: Trainerin Carolin Sunder arbeitet mit der weiblichen B-Jugend des TV Oyten in der Handball-Oberliga aktuell ein straffes Programm ab. Nachdem am Sonnabend die HSG Grönegau-Melle in der Pestalozzihalle mit 31:27 bezwungen worden war, erwies sich am Dienstag Spitzenreiter TuS Komet Arsten an gleicher Stelle beim 17:37 (9:16) als ein zu starker Gegner für den Nachwuchs des Drittligisten.

„Arsten  war uns körperlich und in Sachen Spieltempo überlegen“, urteilte Carolin Sunder. Die Gäste hatten eine 6:1-Führung vorgelegt (9.) und den Vorsprung danach bis zur Pause auf sieben Tore ausgebaut. Halbzeit zwei ging noch deutlicher an den weiterlesen…

Die Freiräume genutzt

Die weibliche B-Jugend des TV Oyten spult in der Handball-Oberliga aktuell ein intensives Programm ab. Nachdem die Mannschaft von Trainerin Carolin Sunder gegen die Spitzenteams GW Mühlen und SV Werder Bremen Niederlagen kassiert hatte, gab es nun im dritten Match innerhalb von acht Tagen einen Sieg: 31:27 (14:14) endete die Partie gegen die HSG Grönegau-Melle.

Mit dem Erfolg hat sich der Nachwuchs der "Vampires" für die 16:21-Niederlage aus dem Hinspiel revanchiert und sich in der Tabelle bis auf zwei Zähler an den Gegner herangepirscht. Dreimal Helene Köhlmoos sowie Kim Laura Schmelz und Svea Helmke hatten den TVO in Durchgang weiterlesen…

Rückstand zu hohe Hypothek

TV Oyten verliert Nachholspiel gegen Werder Bremen

Mit dem Torewerfen tun sich die B-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten schwer in dieser Saison. Das war auch am Dienstag im Nachholspiel der Oberliga gegen den SV Werder Bremen so. Mit 17:21 (7:15) unterlag der von Carolin Sunder trainierte Nachwuchs der "Vampires" in dem Nachbarschaftsduell.

Gegen den Tabellenvierten von der Weser war der TV Oyten nach dem Treffer zum 6:6 (15.) durch Maja Hidde entscheidend ins Hintertreffen geraten. Durchgang zwei ging mit 10:6 an die Gastgeberinnen, schlussendlich erwies sich der Acht-Tore-Rückstand aus der Halbzeit aber als zu hohe Hypothek. Lina Schlenker traf zehn Minuten vor dem Ende zum 14:19, Ella weiterlesen…

Überraschung knapp verpasst

Das Hinspiel hatte der TV Oyten gegen GW Mühlen in der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend B recht deutlich mit 15:21 verloren. Im zweiten Duell ging es nun deutlich knapper zu. Nur hauchdünn schrammte der von Carolin Sunder trainierte Nachwuchs der „Vampires“ beim Tabellenzweiten aus der Gemeinde Steinfeld an einer Überraschung vorbei. Maja Hidde hatte eine Minute vor dem Ende aus Sicht der Gäste auf 20:21 verkürzt. Am Spielstand änderte danach nichts mehr. Zur Halbzeit stand es 10:10. In der 43. Spielminute hatte Linkshänderin Kim Laura Schmelz den 5:7-Rückstand aus der ersten Halbzeit in eine Führung verwandelt – 17:16. „Es war weiterlesen…

Gegner hat mehr vom Spiel

Die weibliche B-Jugend des TV Oyten hat in der Handball-Oberliga in ihrem letzten Spiel des Jahres 2021 eine Niederlage kassiert. Bei der HSG Hude/Falkenburg musste sich der Nachwuchs der „Vampires“ am Donnerstag mit 22:29 (10:14) geschlagen geben.

Es sei nicht der Tag ihrer Mannschaft gewesen, stellte Carolin Sunder nach der vierten Saisonniederlage fest. „Vorne hat es in einigen Situationen an der Cleverness gemangelt und in der Abwehr haben wir nicht so gut gestanden wie zuletzt“, befand die Trainerin der Gäste. Tabellarisch hat die Niederlage keine Auswirkungen. Mit 6:8 Zählern starten die jungen Oytenerinnen als Fünfter des Tableaus in das weiterlesen…

Niederlage ohne Stammkräfte

Mit drei Siegen in Folge hatten sich die B-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten zuletzt in der Oberliga in die obere Tabellenhälfte vorgearbeitet. Nun hat die HSG Grönegau-Melle den Lauf der Mannschaft von Trainerin Carolin Sunder gestoppt. Ohne die Stammkräfte Shiva Esser, Mira Husemann und Maja Hidde musste sich der Nachwuchs der "Vampires" in dem Auswärtsspiel mit 16:21 (9:12) geschlagen geben.

Der Angriff sei das Manko gewesen, stellte Carolin Sunder fest. "Der Gegner war nicht die fünf Tore besser. Grönegau hat extrem hart verteidigt und die Schiedsrichter haben viel zugelassen", sagte Oytens Trainerin. Zweimal Svea Helmke sowie Mia Geßler zeichneten nach weiterlesen…

Maja Hidde macht alles klar

Vom achten auf den vier Rang: Durch einen 23:20 (15:9)-Erfolg bei der HSG Schwanewede/Neuenkrichen hat die weibliche B-Jugend des TV Oyten am Dienstagabend im Klassement der Handball-Oberliga gleich vier Plätze gutgemacht. Für die Mannschaft von Trainerin Carolin Sunder war es bereits der dritte Sieg in Folge.

Nach einem Blitzstart der Gäste (6:0/7.) hatte die HSG Schwanewede/Neuenkirchen den Rückstand im zweiten Durchgang dreimal auf ein Tor verkürzt. Letztlich sicherte jedoch Maja Hidde der Sunder-Sieben in der Schlussphase mit drei Treffern in Folge beide Punkte. 90 Sekunden vor Ultimo traf Oytens Linkshänderin zum 22:20, Mia Geßler traf in der Schlussminute zum weiterlesen…

Hygienekonzept (Oktober 2020)

TOP-Partner

  • KSK Verden Banner
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • Oxycare Logo Schulz Klimatechnik Logo J. Luxat Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker