News 2. Damen

D2 Geglückte Revanche

[post_published] | [post_category]

Oyten II gewinnt Heimspiel 31:25

Mit 26:33 hatte der TV Oyten II in der Handball-Oberliga Niedersachsen der Frauen das Hinspiel beim TV Hannover-Badenstedt II verloren. Es war die bis dato höchste Saisonniederlage für das Team um Kim Pleß. Beim ersten Vergleich gegen den Klub aus der Landeshauptstadt fehlte die Rückraumspielerin ebenso wie die Torhüterinnen Charlotte und Cora Schumacher sowie Kreisläuferin Mareike Schlegel. Mit dem erfahrenen Quartett gelang dem TV Oyten II nun im Rückspiel die Revanche. 31:25 (15:13) stand es nach 60 Minuten für die Crew von Trainerin Carolin Sunder. Mit dem siebten Heimsieg hat der TV Oyten II sein Punktekonto auf 17:7 geschraubt und sich tabellarisch auf Rang vier verbessert.

Mareike Schlegel und der TV Oyten II haben bereits den siebten Sieg vor eigenem Publikum eingefahren. (Foto: Björn Hake)

Etwa 70 Zuschauer waren am Sonnabend in die Pestalozzihalle gekommen. Sie bekamen ein Spiel auf eher mäßigem Niveau geboten. Bis zum 3:3 (10.) hatten die Gäste bereits zwei Siebenmeter liegen gelassen, hinzu gesellte sich – hüben wie drüben – eine ganze Palette von technischen Unzulänglichkeiten. Nachdem der TV Oyten II zwischenzeitlich mit 5:7 (17.) ins Hintertreffen geraten war, zeichnete Alena Böttjer quasi im Alleingang für die erste Drei-Tore-Führung der „Vampires“ verantwortlich. Viermal in Folge traf Böttjer – zunächst von Linksaußen und dann dreimal per Gegenstoß – zum 10:7 (20.). Den Vorsprung behaupteten die Gastgeberinnen bis zum 19:16 (38.). Danach zog der TV Oyten II bis zur 46. Minute vorentscheidend auf 26:19 davon.

Das Leben unnötig schwer gemacht

Ihre Mannschaft, befand Carolin Sunder, habe sich das Leben unnötig schwer gemacht. „Die Vorgabe war, dass wir es gegen die offensive Deckung mit Übergängen lösen. Wenn man dann vom Plan abweicht und es immer wieder mit Kreuzbewegungen versucht, kann es halt zäh werden.“ Sunder musste in dem Heimspiel kurzfristig auf Linkshänderin Sarah Kennerth und Kreisläuferin Mareen Köster verzichten. Dafür gab mit Dietke Gronewold eine weitere A-Jugendliche ihren Einstand im Oberligateam.

Weiter geht es für den TV Oyten II mit zwei Auswärtsspielen. Handballverein Lüneburg und MTV Rosdorf heißen die Gegner am 27. Februar und 5. März.

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Jürgen Prütt

Die nächsten Spiele der 2. Damen

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden