Der TV Oyten hat nichts zu verlieren

Nach einem Monat Pause sind die Frauen des TV Oyten zurück auf der Platte. Auf die "Vampires" wartet mit dem SV Henstedt-Ulzburg keine leichte Aufgabe.

Auf den TV Oyten um Tabea Webner wartet der Tabellenführer der Staffel. (Foto: Björn Hake)

Vor rund einem Monat war die Freude beim TV Oyten groß. Die "Vampires" bezwangen die Reserve des SV Werder Bremen souverän mit 42:27 und fuhren damit den ersehnten zweiten Saisonsieg ein. Die Pause kam der Mannschaft des Trainerduos Marc Winter/Lars Müller-Dormann daher ungelegen. "Die Tendenz zeigte eindeutig nach oben. Wir hätten gerne weitergespielt", weiterlesen…

Julius Timm schließt sich dem TV Oyten an

Im Kader des TV Oyten taucht ein neuer Name auf. Denn die "Vampires" haben sich auf der Torhüterposition verstärkt.

Die Verbandsliga-Handballer des TV Oyten haben sich auf der Torhüterposition verstärkt. Laut Trainer Marc Winter schließt sich der Keeper Julius Timm den "Vampires" an. "Mit einer Körpergröße von 2,06 Meter ist er die ideale Ergänzung zu Jonas Lüdersen", sagte Winter. "Die Verpflichtung ist schon eine für die Zukunft und untermauert unsere Ambitionen."

Der 24-jährige Timm ist trotz seines jungen Alters schon viel herumgekommen und hat Erfahrung in höheren Ligen gesammelt. So stand er bereits im Kader des Oberligisten HSG Schwanewede/Neuenkirchen und weiterlesen…

Unter verschärften Bedingungen

Handball in Corona-Zeiten: Auch Geboosterte müssen auf HVN-Ebene ab diesem Wochenende einen Corona-Test vorweisen

Die Infektionszahlen schnellen in die Höhe, immer mehr Menschen müssen sich in Quarantäne begeben. Die Pandemielage ist weiterhin sehr angespannt. Die Handballverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein haben auf die Situation reagiert und jeweils die Unterbrechung des Spielbetriebs verlängert. Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) begegnet der Lage ebenfalls – allerdings anders als die beiden Nachbarländer. Auf HVN-Ebene soll auch an diesem Wochenende Handball gespielt werden, unter einer verschärften 2G-Plus-Regelung.

Vereinzelnd wurde in Niedersachsen und Bremen bereits am zurückliegenden Wochenende der Spielbetrieb aufgenommen. Nun sollen am kommenden Sonnabend und Sonntag die übrigen Ligen auf Verbandsebene folgen. Allerdings müssen sich die Mannschaften auf weiterlesen…

Gegner ist zwei Nummern zu groß

Ende November hatte sich die weibliche A-Jugend des TV Oyten in der Handball-Oberliga mit einem Sieg bei der HSG Plesse-Hardenberg in die coronabedingte Zwangspause verabschiedet. Zum Re-Start hieß der Gegner nun TV Hannover-Baden­stedt. Erwartungsgemäß erwies sich der Deutsche B-Jugendmeister der Saison 2020/21 als zwei Nummern zu groß für den Nachwuchs der „Vampires.“ Schlussendlich gab es beim 12:43 (7:21) eine Lehrstunde in Sachen Tempohandball für die Gastgeber.

Nahezu jeden Fehler des TVO bestraften die Gäste mit präzise vorgetragenen Gegenstößen. Mitte der ersten Halbzeit stand es nach einem Treffer von Merle Hüneke 5:11, im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ließen die weiterlesen…

Spannendes Spiel ohne Sieger

TV Oyten II trennt sich von Heidmark remis – 32:32


Katrin Salkic (am Ball) war mit acht Treffern die beste Torschützin der "Vampires". (Foto: Björn Hake)

Die bisher weiße Heimweste der Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II hat in Spiel eins nach der coronabedingten Zwangspause den ersten kleinen Fleck bekommen. In der Nachholpartie gegen die HSG Heidmark musste sich die Drittliga-Reserve am Sonntag nach 60 spannenden Minuten mit einem 32:32 (17:19) begnügen. Kim Pleß hatte die Gastgeberinnen zwei Minuten vor dem Ende mit 32:31 in Führung gebracht, nach der Schlusssirene zeichnete Heidmarks Kim Burmester mit einem verwandelten Siebenmeter für den Endstand verantwortlich. Mit weiterlesen…

Der Befreiungsschlag

Drittliga-Frauen des TV Oyten gewinnen das Derby gegen Werder Bremen II deutlich mit 42:27


Ein Bild, das es häufiger zu sehen gab: Die Handballerinnen des TV Oyten jubeln über einen ihrer insgesamt 42 Treffer. (Foto: Björn Hake)

Wenige Augenblicke nach der Schlusssirene bildeten die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten einen Kreis und jubelten ausgelassen. „Derbysieger, Derbysieger“ schallte es laut und deutlich durch die Pestalozzihalle. Den verdienten Applaus gab es von den Rängen. Nach zwei Geisterheimspielen in Serie durften die „Vampires“ zum Derby gegen den SV Werder Bremen II wieder vor ihren Fans spielen. Die Zuschauer sahen eine starke Vorstellung des TVO, der keine Zweifel am Sieg aufkommen weiterlesen…

Handball-Verband will Ligabetrieb wieder aufnehmen

Aktuell ruht der Spielbetrieb noch in den allermeisten Ligen des Handball-Verband Niedersachsen (HVN). Doch nach den Weihnachtsferien soll sich dies ändern. „Das HVN-Präsidium ist der Empfehlung aus dem Spielausschuss gefolgt und wird den Spielbetrieb im gesamten Verbandsgebiet nach dem Jahreswechsel wieder aufnehmen. Hierbei ist es unabhängig, welche Regelung (2G oder 2G+) dann in den einzelnen Landkreisen in Niedersachsen gilt“, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes.

„Wir haben immer betont, dass wir das Handballspielen generell ermöglichen wollen und eine mehrmonatige Pause wie in der letzten Saison tunlichst zu vermeiden ist. Die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen lässt Amateursport weiterhin zu weiterlesen…

Gegner hat mehr vom Spiel

Die weibliche B-Jugend des TV Oyten hat in der Handball-Oberliga in ihrem letzten Spiel des Jahres 2021 eine Niederlage kassiert. Bei der HSG Hude/Falkenburg musste sich der Nachwuchs der „Vampires“ am Donnerstag mit 22:29 (10:14) geschlagen geben.

Es sei nicht der Tag ihrer Mannschaft gewesen, stellte Carolin Sunder nach der vierten Saisonniederlage fest. „Vorne hat es in einigen Situationen an der Cleverness gemangelt und in der Abwehr haben wir nicht so gut gestanden wie zuletzt“, befand die Trainerin der Gäste. Tabellarisch hat die Niederlage keine Auswirkungen. Mit 6:8 Zählern starten die jungen Oytenerinnen als Fünfter des Tableaus in das weiterlesen…

Derby mit den Fans im Rücken

Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten empfangen die Reserve von Werder Bremen – Romina Kahler fällt aus


Lotta Heinrich ist eine von drei Spielerinnen im Drittliga-Kader des TV Oyten, die vor der Saison vom SV Werder Bremen zu den „Vampires“ wechselten. Am Sonntag kommt es in der Pestalozzihalle zum Wiedersehen. (Foto: Björn Hake)

Es schien alles bereit: Die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten hatten Anfang November ihre Negativserie mit einem Unentschieden gegen den SC Alstertal-Langenhorn durchbrochen. Lange Zeit sah es sogar nach einem Sieg für die „Vampires“ aus. Der Aufwärtstrend sollte eine Woche später gegen die Reserve des SV Werder Bremen fortgesetzt werden. Das Derby musste aber wegen einer Doppelansetzung weiterlesen…

Niederlage ohne Stammkräfte

Mit drei Siegen in Folge hatten sich die B-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten zuletzt in der Oberliga in die obere Tabellenhälfte vorgearbeitet. Nun hat die HSG Grönegau-Melle den Lauf der Mannschaft von Trainerin Carolin Sunder gestoppt. Ohne die Stammkräfte Shiva Esser, Mira Husemann und Maja Hidde musste sich der Nachwuchs der "Vampires" in dem Auswärtsspiel mit 16:21 (9:12) geschlagen geben.

Der Angriff sei das Manko gewesen, stellte Carolin Sunder fest. "Der Gegner war nicht die fünf Tore besser. Grönegau hat extrem hart verteidigt und die Schiedsrichter haben viel zugelassen", sagte Oytens Trainerin. Zweimal Svea Helmke sowie Mia Geßler zeichneten nach weiterlesen…

"Vampires" schlagen sich selbst

TV Oyten vergibt erneut viele Chancen und verliert gegen Buxtehude


Nathalie Meinke setzte sich im Rückraum einige Male gut durch. Doch auch das sollte ihrem Team nicht zum Sieg verhelfen. (Foto: Björn Hake)

Stück für Stück wird dieses Problem bei den Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten zur Geschichte der Saison: Wie schon in der Vorwoche gegen den TSV Wattenbek und in anderen Partien zuvor haben die „Vampires“ nun auch am Sonntagnachmittag gegen den Buxtehuder SV II eine schwache Chancenverwertung gezeigt. In der Vorwoche holte das Team gegen Wattenbek immerhin noch einen Punkt. Im zweiten Heimspiel in Folge sollte das Auslassen etlicher Chancen den Gastgeberinnen aber zum Verhängnis weiterlesen…

Die Trefferquote ist das große Thema

Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten hadern mit ihrer Chancenverwertung – Nun Rückspiel gegen Buxtehude


Beim jüngsten Heimspiel gegen den TSV Wattenbek, das als Geisterspiel ausgetragen worden war, sahen die Trainer und Auswechselspielerinnen viele vergebene Chancen der "Vampires".  (Foto: Björn Hake)

Bei der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen schwimmt das deutsche Nationalteam aktuell auf der Erfolgswelle. Die Truppe um Emily Bölk ist in Spanien noch ungeschlagen und darf vom Viertelfinale träumen. Das hat auf eine gewisse Art Auswirkungen auf die Drittliga-Frauen des TV Oyten. Denn weil die WM derzeit gespielt wird, pausiert die Bundesliga. Daher geht TVO-Trainer Marc Winter davon aus, dass der kommende Gegner mit einem mit Erstliga-Spielerinnen verstärkten Kader anreist. weiterlesen…

Hygienekonzept (Oktober 2020)

TOP-Partner

  • KSK Verden Banner
  • Stadtwerke Achim Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • TeamSport Logo BTG Logo
  • Oxycare Logo Schulz Klimatechnik Logo J. Luxat Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker