Weiteres Derby steht an

[post_published] | [post_category]

Die HSG Verden-Aller hat in dieser Saison im Kampf um den Klassenerhalt ihre Hausaufgaben gemacht. Die Heimspiele gegen die direkten Rivalen MTV Eyendorf II und TSV Daverden II gingen beide an die Domstädter. Vor der Partie gegen den TV Oyten II plagen Oliver Schaffeld jedoch große Probleme beim Personal. Er würde höchstens auf sechs Spieler kommen, erklärte der Coach der Gastgeber am Donnerstag. „Die A-Jugend spielt zeitgleich, Björn Fechner hat sich gegen den TSV Daverden II einen Finger gebrochen, Tim Härthe ist verhindert und die zweite Mannschaft ist auch unterwegs“, hätte Schaffeld das letzte Spiel des Jahres gerne verlegt. Ein möglicher Ausweichtermin in der Woche kommt für „Vampires“-Trainer Sören Blumenthal jedoch nicht infrage: „Wir haben Spieler dabei, die unter der Woche nicht immer zur Verfügung stehen, da würden wir uns selber schwächen.“ Die Oberligareserve aus dem Nordkreis hat in der Vorwoche mit einem 30:24-Erfolg gegen den TSV Daverden II die ersten Punkte auf der Habenseite verbucht. „Mit einem weiteren Sieg springen wir in der Tabelle auf Rang neun“, unterstreicht der Coach die Bedeutung der Partie. Verzichten muss Blumenthal auf den verletzten Jonas Schoof. Auch Dominic Steinhoff und Keeper Dennis Metz werden fehlen.

Anpfiff: Sonnabend um 18 Uhr in Verden

Quelle: Achimer Kurier  –  Autor: Jürgen Prütt

Die nächsten Spiele der 2. Herren

Die Termine aller Mannschaften sowie weitere Veranstaltungen findet ihr hier.

Keine Veranstaltung gefunden