Mannschaftsfoto (kleine Version)

Mit diesem Team gehen wir in die Saison:
h.v.l.: Björn Steinsträter, Jan-Eike Schmidt, Jonas Schoof, Marc Lange, Glenn Rades
m.v.l.: Meick Stoffel, Dominik Lange, Niklas Behrens, Marico Dumke, Sören Blumenthal, Frank Janzen(Trainer)
v.v.l.: Hauke Herbst, Stephan Meiners, Yanik Grobler, Dennis Metz, Marcel Vornholt
Es fehlen: Sören Boettcher, Harald Lüthje, Ralf Warfelmann, Anton Zitnikov

H1
1. Herren

Trainer:
Zugänge:Bastian Tellermann, Sören Hassing (eigene A-Jugend), Till Wittrock (HSG Bruchhausen-Vilsen)
Abgänge:Sören Boettcher, Ralf Warfelmann (beide Karriereende), Marico Dumke (SG Achim/Baden II), Glenn Rades (HSG Verden/Aller), Hauke Herbst (TV Sottrum), Dominik Lange (Studium), Meick Stoffel (II. Mannschaft)
 
Trainingszeiten:Dienstag 19.00 - 20.30 Uhr (Pestalozzistr.)
Donnerstag 20.30 - 22.00 Uhr (Pestalozzistr.)
Sportliche Erfolge:
Saison 2015/2016 Aufstieg in die Landesliga

Kadervorstellung

Letzte Berichte

TV Oyten holt Till Wittrock

Das Landesliga-Team des TV Oyten bekommt einen neuen Rückraumspieler.

Oyten. Weil Marico Dumke die Landesliga-Handballer des TV Oyten nach der abgelaufenen Saison verlassen hatte, um sich dem Verbandsliga-Aufsteiger SG Achim/Baden II anzuschließen (wir berichteten), ist bei den "Vampires" im Rückraum eine Lücke entstanden. Diese konnten die beiden neuen Trainer, Thomas Cordes und Jürgen Prütt, jetzt aber wieder schließen. Von der HSG Bruchhausen-Vilsen kommt Till Wittrock zum TV Oyten. Zuvor hatte er schon beim HC Bremen in der Jugend-Bundesliga gespielt.

"Mit Till Wittrock bekommen wir einen Spieler, der genau in unser Raster und Konzept passt. Er ist jung, willig und bissig", sagte Coach Thomas Cordes im Gespräch mit unserer Zeitung. In den bisherigen Trainingseinheiten, in denen weiterlesen…

Es kann nichts mehr passieren

Die Männer des TV Oyten haben ihr letztes Saisonspiel zwar verloren, haben die Klasse aber dennoch gesichert.

Bremerhaven. Gegen 21.15 Uhr war es am Sonnabend Realität: Für die Landesliga-Handballer des TV Oyten hat es trotz einer 27:30 (14:11)-Niederlage im letzten Saisonspiel beim TV Gut Heil Spaden zum Klassenerhalt gereicht. Denn zu diesem Zeitpunkt waren auch die Spiele in der Verbandsliga Nordsee beendet. Da aus der nächsthöheren Klasse nur die HSG Bützfleth/Drochtersen und der TuS Sulingen in die Landesliga Bremen absteigen, wird es dort höchstens drei Absteiger geben. Und das auch nur dann, wenn der VfL Horneburg in den Relegationsspielen zur Verbandsliga am TV Dinklage scheitert.

Oytens scheidender Trainer Frank Janzen hatte in Spaden noch einmal einen weiterlesen…

Zwei ganz wichtige Punkte

Handball-Landesliga

Die Männer des TV Oyten haben zu Hause die HSG Delmenhorst II besiegt und einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Derweil wird Marico Dumke den TVO bald verlassen.

Oyten. Mit einem 29:25 (16:12)-Heimsieg über die HSG Delmenhorst II hat sich der TV Oyten im Abstiegskampf der Handball-Landesliga fünf Spieltage vor Saisonende Luft verschafft. Nach dem siebten Saisonsieg haben die Schützlinge von Coach Frank Janzen nun sechs Zähler Vorsprung auf den ersten Regelabstiegsplatz, den aktuell der SVGO Bremen einnimmt. Nachdem die „Vampires“ ab dem 13:10 (26.) bis fünf Minuten vor dem Ende der Begegnung immer mit mindestens drei Treffern in weiterlesen…

Alle Berichte dieser Mannschaft anschauen